Mittwoch, 21. November 2018, 10:38 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

21

Montag, 17. Juni 2013, 20:34

Wenn die Lüfter nur zucken, würd ich definitiv erstmal nach nem Netzteil schauen.
Denke mal das inen Spannungsschutz greift ...
Signatur von »Speederxx«

SmashK

Fortgeschrittener

22

Dienstag, 18. Juni 2013, 13:02

ok noch ein kleiner tip , einem freund ist die tage auch ein kleiner fehler unterlaufen , er hatte den rechner auch auseinander genommen und danach die cpu falsch drauf gesteckt ,
nach mehrmaligen erfolglosen testen hat er ihn noch mal auseinander genommen und ihm ist der fehler da erst aufgefallen


einen Proz kann man für gewöhnlich nur mit Gewalt falschrum einsetzen, und dann dürfte iwas defekt sein... iwelche Pins verbogen/abgebrochen
so ziemlich alle proz haben mechanische Schutzvorrichtungen gegen Verdrehen
siehe hier am Core i3
oder hier am Core i5
zu sehen
Signatur von »SmashK«
good fight? -> good night! :D

23

Dienstag, 18. Juni 2013, 17:34

Das nezteil kannst du auch solo testen dafür benötigst du ein Voltmeter und ein stück draht,
Netz teil aus bauen, einen lüfter anklemmen (verbraucher wird benötigt) anschließend pin x und pin x (X masse und phase) des netzteils mit draht verbinden (das netzteil startet) sobald der lüfter dreht kannst du alle Vcore's messen
1,2 V
3,3-3,6
und 12V
sollte da ein wert mehr als 0,5 Volt abweichen liegt ein defekt des netzteils vor .
ggf. kann die ein elektriker/elekroniker dabei mehr helfen.
mein tip ist immer noch der fön nur so konnte ich bei mir eine kalte lötstelle nachweißen.7
ner ferndiagnose ist immer schwer zur not kann ich dir anbieten pack das teil in nen karton und per post zu mir.


die häufigsten start probleme sind:
RAM nicht richtig eingebaut-bei dir ausgeschlossen-> ggf noch mal testen mit defekten ram wird auch nicht gebootet hörbar am piepen
unterspannung am netzteil, btw das teil hat eine interne glas sicherung fehler rate hoch defekter kondensator sowie kalte lötstelle
defekte bios batterie zum testlauf gemäß handbuch, aber vorsicht niemals mit clear cmos jumper booten kann das bios schrotten durch setzen des jumpers ohne batterie wird der speicher gelöscht
es kann sogar eine fehlerhafte festplatte den start verhindern-bei dir ausgeschlossen
mit defekter grafik karte wird der start auch nicht ausgeführt oder hält nach dem check sum an - hier häufiger fehler überhitzung durch verbrannter leitpaste oder fehler in der strom versorgung

das schlimmste was mit unter passieren kann ist :
lüfter reinigen ohne trennen der strom versorgung des lüfters = enstehung von induktions spannung durch lüfter drehung
statsiche aufladung-sollte ja bekannt sein
vergessen einer schraube im gehäuse oder beschädigen einer leiterbahn mit abgerutschten schraubendreher

alles schon gesehen


mfg =DWD=LuckyStrike


PS: eine fage hab ich noch wie wird dein system gekühlt Luft Luft ? ist die north bridge und sound chip mit passiv kühler versehen , hersteller mainboard und netzteil ?

24

Dienstag, 18. Juni 2013, 20:00

ok noch ein kleiner tip , einem freund ist die tage auch ein kleiner fehler unterlaufen , er hatte den rechner auch auseinander genommen und danach die cpu falsch drauf gesteckt ,
nach mehrmaligen erfolglosen testen hat er ihn noch mal auseinander genommen und ihm ist der fehler da erst aufgefallen


einen Proz kann man für gewöhnlich nur mit Gewalt falschrum einsetzen, und dann dürfte iwas defekt sein... iwelche Pins verbogen/abgebrochen
so ziemlich alle proz haben mechanische Schutzvorrichtungen gegen Verdrehen
siehe hier am Core i3
oder hier am Core i5
zu sehen


stimmt nicht so ganz , ist ein amd weiss nicht ob es da anders ist , dann frag robinson , und der baut nicht seinen ersten rechner zusammen ,
und er hat ihn falsch drauf gesetzt ohne was zu verbiegen oder mit gewalt , einfach mal kurz nicht richtig aufgepasst :rolleyes:

SmashK

Fortgeschrittener

25

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:28

stimmt nicht so ganz , ist ein amd weiss nicht ob es da anders ist , dann frag robinson , und der baut nicht seinen ersten rechner zusammen ,
und er hat ihn falsch drauf gesetzt ohne was zu verbiegen oder mit gewalt , einfach mal kurz nicht richtig aufgepasst :rolleyes:[/quote]

Beim Sockel AM3 sieht man zwei erhöhte und zwei niedrige Ecken, und 4 erhöhte Stellen ohne die PIN-Löcher
wenn du da den Proz reinquetscht hast du min. 8 verbogene Pins

beim AM2-Sockel fehlt zusätzlich (unten Links) ein Pin

genau wie beim FM1
und beim FM2

mir schleierhaft, wie der Proz da heil blieb...
ich kenne keinen Sockel, der keine Sicherung hatte (seit Sockel 1 für Pentium 1
Signatur von »SmashK«
good fight? -> good night! :D

=DWD=Ratz

Fortgeschrittener

26

Mittwoch, 19. Juni 2013, 16:55

Das nezteil kannst du auch solo testen dafür benötigst du ein Voltmer und ein stück draht,
Netz teil aus bauen, einen lüfter anklemmen (verbraucher wird benötigt) anschließend pin x und pin x (X masse und phase) des netzteils mit draht verbinden (das netzteil startet) sobald der lüfter dreht kannst du alle Vcore's messen
1,2 V
3,3-3,6
und 12V
sollte da ein wert mehr als 0,5 Volt abweichen liegt ein defekt des netzteils vor .
ggf. kann die ein elektriker/elekroniker dabei mehr helfen.
mein tip ist immer noch der fön nur so konnte ich bei mir eine kalte lötstelle nachweißen.7
ner ferndiagnose ist immer schwer zur not kann ich dir anbieten pack das teil in nen karton und per post zu mir.



Warum so umständlich???????

Ich mach das mit der Zunge statt mit nem Lüfter.
Anschließend einfach mit einem Lineal vor dem Spiegel messen wie weit die Haare nach oben abstehen und Prozentual quer zur Wurzel eben kurz ausrechnen wie viel V da angelegen haben :whistling: :D
Signatur von »=DWD=Ratz«
][][][][][][][] ... Signatur zu 67% geladen
[/b]

=DWD=Ratz

Fortgeschrittener

27

Mittwoch, 19. Juni 2013, 17:01

stimmt nicht so ganz , ist ein amd weiss nicht ob es da anders ist , dann frag robinson , und der baut nicht seinen ersten rechner zusammen ,
und er hat ihn falsch drauf gesetzt ohne was zu verbiegen oder mit gewalt , einfach mal kurz nicht richtig aufgepasst :rolleyes:


Beim Sockel AM3 sieht man zwei erhöhte und zwei niedrige Ecken, und 4 erhöhte Stellen ohne die PIN-Löcher
wenn du da den Proz reinquetscht hast du min. 8 verbogene Pins

beim AM2-Sockel fehlt zusätzlich (unten Links) ein Pin

genau wie beim FM1
und beim FM2

mir schleierhaft, wie der Proz da heil blieb...
ich kenne keinen Sockel, der keine Sicherung hatte (seit Sockel 1 für Pentium 1[/quote]

Kann ich bestätigen. Bei AMD immer nach der Ecke guggn oder die Pins sind am Arsch wenn er spätestens mit dem Kühler gequetscht wird :evil: Der geht verdreht gar nicht heile da rein :P
Signatur von »=DWD=Ratz«
][][][][][][][] ... Signatur zu 67% geladen
[/b]

28

Samstag, 22. Juni 2013, 15:38

Moin!
So langsam bin ich wieder "handlungsfähig". ;-) TS wieder druff, alles läuft wie geschmiert. Allerdings stehen noch ein paar Aufräumarbeiten an. Mailprogramm einrichten, alten Schrott auf "D:\" löschen und so was alles, Aber die Kiste läuft wieder, alles super!

Es war nicht das Netzteil.

29

Samstag, 22. Juni 2013, 21:09

fehler gefunden ? würde mich stark interessieren

30

Sonntag, 23. Juni 2013, 00:33

ja was heißt Fehler gefunden.... Board und Prozessor ausgetauscht, nun läuft er wieder. :thumbsup:

31

Mittwoch, 26. Juni 2013, 20:11

ok noch ein kleiner tip , einem freund ist die tage auch ein kleiner fehler unterlaufen , er hatte den rechner auch auseinander genommen und danach die cpu falsch drauf gesteckt ,
nach mehrmaligen erfolglosen testen hat er ihn noch mal auseinander genommen und ihm ist der fehler da erst aufgefallen


Freeman , kannst ruhig sagen das " ICH " der Freund war :D

32

Donnerstag, 27. Juni 2013, 20:52

jo rob war s :D

und gelle, du hast das ohne drücken usw. falsch angeschlossen oder was zu verbiegen , weil die sagen alle das geht nur mit gewalt ^^